Suche

matthiaswachten

Monat

August 2016

Neuer Dress – neues Team 2017

Es gibt wieder einmal Neuigkeiten.

Ich habe die Saison 2016 nun fast abgeschlossen. Ein Wettkampf steht noch aus. Und dieser ist auch noch ausgerechnet mein Höhepunkt dieses Jahr. Wie schon mehrfach erwähnt geht es am 05.09.2016 in Köln auf die Mitteldistanz. Das Jahr 2016 habe ich für den SV Hellas Siegburg bestreiten dürfen und dort auch viele nette Menschen und auch ein paar neue Freunde kennengelernt. Für 2017 folge ich aber den Rufen aus der Heimat. Zumindest was den Triathlon angeht. Sind bei der #3XERCISE noch alte Bekannte und mittlerweile gute Freunde „unter Vertrag“, möchte ich mich denen für nächstes Jahr anschließen und sportlich in die heimliche Hauptstadt nach Köln zurückwandern. Von daher habe ich mich vor kurzem und nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen bei der

http://www.sg-worringen.de/

anzuheuern und zusammen mit

Peter Pottkämper (https://www.facebook.com/peter.pottkamper?fref=ts)

in eine neue aufregende Saison zu starten. Ich freue mich schon auf euch und hoffe, dass ihr am Sonntag alle zahlreich anwesend sein werdet, um mich über die Strecke zu brüllen.

Bis dahin,

Matthes

_MG_7712Foto: http://www.kimpottkaemper.com/

 

Werbeanzeigen

Die letzten Tage

Es ist soweit, die letzte Woche der Vorbereitung hat begonnen. Am 04.09.2016 geht es für mich beim CCTW auf die Mitteldistanz. Ehrlich gesagt geht mir der Arsch ordentlich auf Grundeis. Sind es doch 1.9km im Wasser, 90km auf dem Rad und ein abschließender Halbmarathon. Jede einzelne Disziplin eine Herausforderung für sich. Vor allem für einen Kurzstreckler wie mich. Wenn ich nun auf das letzte Jahr zurückblicke, lief es nicht immer nach Plan was das Training angeht. Dennoch bin ich überraschender Weise relativ gut vorbereitet. Die letzten Wochen war ich glücklicherweise von Verletzungen jeglicher Art verschont und auch die allgemeine Gesundheit hat mich nicht zurückgeworfen. Zweifel bleiben trotzdem, ob ich nächsten Sonntag alles schaffe. Meine eigentlich relativ hoch gesetzten Ziele (4:30:00) habe ich allerdings nach hinten geschoben. Im Vordergrund soll der Spaß an der Sache stehen. Vorbereitungswettkämpfe liefen so wie sie es sollten. Mit der angepeilten Geschwindigkeit für Köln blieben mir nach jedem Wettkampf noch ordentlich Körner übrig, so dass ich eigentlich recht zuversichtlich sein sollte. Auch lange Radausfahrten und lange Läufe waren stets zufriedenstellend. Dennoch, der Respekt ist da, Angst auch aber auch eine große Portion Vorfreude. Weiß ich doch, wie viele Bekannte und Freunde an der Strecke zu erwarten sein werden. Ich werde versuchen mich von der Stimmung antreiben zu lassen und nicht zu forsch an die Sache ranzugehen.

Jetzt geht es noch einmal in aller Ruhe auf den Campingplatz für einen Kurzurlaub und pure Erholung – naja Schwimmsachen sind eingepackt – . Die nächste Woche steht ganz im Zeichen der Erholung, Urlaub von der Arbeit und jede Menge Zeit alles im Kopf noch einmal durchzugehen und Vorfreude zu steigern.

Material steht und die Verpflegung auch. Eigentlich kann nicht mehr viel schiefgehen.

ICH FREU MICH AUF EUCH!

Bis nächste Woche

Matthes

 

Für das tolle Bild danke ich herzlichst

http://www.kimpottkaemper.com/

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑