Nachdem in der KW44 sehr zuversichtlich wieder anfangen konnte regelmäßiges Training aufzunehmen, kam es in der KW45 leider doch zur Erfüllung meiner Prognose. Ich wurde heimgesucht von den fiesen Dingern, die sich zu dieser Zeit immer wieder in mein Hotel Nase einbuchen. Konnte ich montags noch mein frisch gewartetes und neu eingestelltes Rad testen, war am Tag darauf an Sport nicht mehr zu denken. Kopfschmerzen, laufende Nase und leichter Husten hätten mich letzte Saison erstmal nicht davon abgehalten weiter gemäßigt zu trainieren, doch versuche ich dieses Jahr etwas anders auf diese Zeichen zu reagieren. Was bringt mir die ein oder andere Einheit mehr in den Beinen und Armen, wenn die Qualität darunter leidet und im Verlauf der Saison dadurch nur häufiger Infekte die Planung torpedieren. Also erstmal Pause angesagt. Und zwar absolut. Kein Sport, keine Anstrengung, einen langen Aufenthalt im Bett mit ausgiebig Schlaf eingeplant und so war das schlimmste auch nach ein paar Tagen überstanden. Auch werde ich diese Saison nach Erkrankung nicht wieder normal ins Training einsteigen, sondern zum Wiedereinstieg eine reine Athletik und Zugseil Einheit einbauen, um den Körper nicht direkt zu überfordern.

20171111_193033 Scheint auf jeden Fall ganz gut zu funktionieren. Denn seit Sonntag habe ich keine Einheit verpasst und bin voll im Vorbereitungssoll angekommen. Auch meine beiden Lieblingseinheiten auf dem Rad konnte ich so wieder abreißen und auch die erste Doppeleinheit hinter mich bringen. Mittags der erste 10er Lauf in GA1 (5:16er Pace) und abends ne große Belastungsrunde im Wasser (200 Beine maximal – 200 aktive Pause – 200 Arme maximal – 200 aktive Pause – 200 Beine maximal – 200 aktive Pause – 200 Arme maximal – 200 aktive Pause). Zum Wochenende stand dann eine etwas andere Art von Sport an. Es musste renoviert werden, inklusive Mauerdurchbruch und Einsetzen von 2 Betonstürzen. Damit war dann auch das ganze Wochenende belegt und abends nur noch eine Sache möglich – SCHLAFEN.

Kommt gut in die Woche und bleibt sportlich!

 

Matthes

Werbeanzeigen